Nerdevent praemandatum: Kampfdisziplin des Hulk

Das traditionelle Nerdevent bei praemandatum fordert mehr als die Fähigkeiten kommunikativen Beisammenseins mit Gästen: Neben Freibier lieferte auch die WTF-Vortragsreihe (Wen interessierts?) am Abend des 1. April 2016 geistige Anregung der besonderen Art.

Mit Nerd-Logik lieferten zwei praemandaten die Themen “Fury in the Bufferhouse makes the Wii wee itslelf”, einen ‘buffer overflow’ für die Nintendo Wii sowie die theoretischen Grundlagen des Tischfußballs, um vom Loser zum Hulk dieser sportlichen Herausforderung zu mutieren. Praktische Fähigkeiten können auf Wunsch im Hause erworben werden.

Dritter und letzter Vortrag hatte den Geist von Gottfried Wilhelm Leibniz zu Gast, der sich im Leibnizjahr 2016 besonders lebhaft unter das Volk mischt.

Als Hommage an die großartigen Encrypter von praemandatum und Qabel führte der Gastvortrag in die Geschichte der ersten überlieferten Verschlüsselungen magischer Texte, dem elitären und unaussprechlichen Geheimwissen der Götter zurück bis zu 4000 Jahre vor Christus.

Der langjährige Leibnizkenner und –darsteller Rainer Künnecke belebte kurz und bündig die Geschichte und stellte auch den von Leibniz vor über 300 Jahren konstruierten Chiffrierapparat vor.

Im Anschluss an die Vortragsreihe konnte Leibnizensens Geist bei Spiel und Spaß von praemandaten erfahren, wie sein binäres Zahlensystem in unserem goldenen Zeitalter perfide Verschlüsselung in der digitalen Welt ermöglicht. Das hat ihm exzellent gut gefallen und er wird wiederkehren.

dh